FANDOM


Ky Luc

Ky Profil.png

Name
Kanji キ・ルク
Rōmaji Ki Ruku
Charakterinformation
Status Lebendig
Rasse Vampir
Geschlecht Männlich.png Männlich
Alter Über 1000 Jahre
Augenfarbe Rot
Ahnenrang Fünfter Ahne
Verwandte
Shikama Dōji (Vampirwandler)
Debüt
Manga Kapitel 51
Bildergalerie

Ky Luc (キ・ルク, Ki Ruku) ist ein Fünfter Ahne unter den Vampiren, also ein Mitglied des Ahnenrats. Er kommt aus Europa als Teil von Urd Geales und Lest Karrs Armee nach Japan .

AussehenBearbeiten

Folgt...

KleidungBearbeiten

Folgt...

PersönlichkeitBearbeiten

Ky scheint eine lockere, aber vorsichtige Haltung zu besitzen. Wenn ihm befohlen wird, Ferid Bathory und Krul Tepes Strafe zu beaufsichtigen, sagt er, dass die Kontrolle eines dritten Ahnen über seine Kraft hinausgeht, aber er räumt ein, wenn Urd Geales ihm versichert, dass es keine Schwierigkeiten gibt.

Er verspottet Ferid, bevor er seinen UV-Lichtschutz abschneidet und zögert nicht, wenn Ferid ihn bittet, aufzuhören. Im Gegensatz zu Ferid, informiert er dagegen Krul höflich, bevor er auch ihre Folter beginnt.

Es scheint ihn überhaupt nicht zu stören, wenn er Krul und Ferid quält, und er tut dies mit einem Lächeln auf seinem Gesicht.

Später aber, ob es ernsthaft war oder nicht, bemerkt er, ein wenig nervös zu werden, da er glaubt, er hätte den bösesten Job im Vergleich zu den anderen Vampiren, die auch in Japan mit ihm angekommen sind,

Fähigkeiten und StärkenBearbeiten

Natürliche FähigkeitenBearbeiten

Kys Kraft.png

Kys gewaltige Kraft.

Als Vampir ist Ky natürlich viel stärker und mächtiger als ein Mensch. Das bedeutet, dass er auch Unsterblichkeit, ungeheure Kraft und schnelle Regeneration hat.

Als fünfter Ahne, sowie als ein Mitglied des Ahnenrates ist er einer der stärksten Vampire weltweit. Er ist auch stärker als Vampire, die von einem niedrigeren Rang sind.

Als Adliger hat er die Fähigkeit und die Erlaubnis, Menschen in Vampire zu verwandeln.

AusrüstungBearbeiten

VampirwaffeBearbeiten

Hauptartikel: Vampirwaffen
Ky Ring.png

Inaktiv in Ringform.

Erstklassiges Vampirschwert: Ky führt eine erstklassige Vampirwaffe in der Form eines besonderen Schwertes. Einzigartigerweise ist seine Waffe im inaktiven Zustand ein verzierter Ring, den Ky an seinem rechten Zeigefinger trägt, wenn er diesen nicht benutzt.

Ky mit Schwert.png

Kys Schwert im aktiven Zustand.

Wie alle anderen erstklassigen Vampirwaffen, verfügt diese hier über besondere Eigenschaften. Wenn Ky der Waffe befiehlt, sein Blut zu trinken, sprießen Stacheln aus dem Ring und durchbohren seinen Finger. Während die Stacheln sein Blut trinken, verschmilzt der Ring mit Kys Arm und verwandelt es in ein Schwert, welches auch vermutlich hochrot ist, wie die anderen erstklassigen Vampirwaffen. Seine Körperkraft und Geschwindigkeit steigern durch die Waffe, je nachdem wie viel Blut er sie trinken lässt. Ky kann auch, wenn er seinem Vampirschwert erlaubt hat von seinem Blut zu trinken, eine enorme Schockwelle erzeugen. Die Schockwelle ist stark genug, das Meer zu spalten.

SonstigesBearbeiten

UV-Strahlenschutz: Wie alle anderen Vampire trägt Ky irgendwo am Körper einen speziellen Gegenstand, der ihn vor der Sonne schützt.

VergangenheitBearbeiten

Folgt...

HandlungBearbeiten

Als Urd Geales und Lest Karr die gefangenen Krul Tepes und Ferid Bathory zurückbringen, werden die beiden japanischen Vampire dazu verurteilt, auf Kreuzen gefesselt und im Sonnenlicht verbrannt zu werden. Als Urd die Strafe erklärt, befiehlt er Ky, das zu beaufsichtigen. Ky stimmt zu, dass Ferid bestraft werden sollte, indem er im Sonnenlicht gequält wird, aber er zögert bei Krul und sagt, dass die Macht eines dritten Ahnen zu viel für ihn ist. Urd sagt, dass es kein Problem geben sollte, und Ky zögert nicht mehr. Beide Vampire werden nun an Kreuze gebunden.

Ky fährt dann fort, sein Schwert zu führen und den Sonnenschutzring von Ferid zu zerstören, die ihn vor dem Sonnenlicht schützt. In einer Sekunde geht der Siebte Ahne in Flammen auf. Der fünfte Ahne geht dann weiter zu Krul, damit die Königin auch in der Sonne brennen kann. Er lächelt, als sie schreien.

Er sitzt unter Ferids Kreuz noch mit einem Lächeln, als Krul und Ferid brennen. Einige Zeit später bemerkte Ky Luc, dass Ferid sich bewegte, als dieser Mahiru Hīragi sah , die auftauchte , um den Duft der Verbrennungen zu untersuchen. Ky fragt, was Ferid getan hat, und weigert sich, Ferids Worte zu glauben, dass er nichts getan hat, weil Ky sagt, dass er etwas Schlimmes gefühlt hat. Obwohl sie noch nicht in der Lage sind, Mahiru wahrzunehmen, spürt Ky sie wieder und zeigt, dass es ein Gespenst ist. Weil er sich sicher ist, zieht er sein Schwert, um an der Stelle zu schneiden, die Ferid anstarrte. Als er das schlechte Gefühl nicht mehr spürte, fragte sich Ky, ob er es getötet hat, bevor er das ferne Geräusch eines Automotors hörte; Er fragt sich noch, ob er seinen Posten verlassen müsse, um es zu untersuchen und auch Ferid und Krul zu fragen, ob dies eine schlaue Falle von einem von ihnen ist. Zum Schluss denkt er noch, dass er den schwierigsten Job von allen hat.

TriviaBearbeiten

Folgt...

ReferenzenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki